• Logo
  • Ordner
  • Simple Item 4
  • 1
  • 2
  • 3

Pfändungsfreigrenze angehoben

 

Seit 01. Juli 2017 gilt die neue Pfändungstabelle nach der Zivilprozessordnung. Der unpfändbare Grundbetrag ist auf 1.133,80 €/Monat (vorher: 1.073,88 €/Monat) gestiegen.

 

Ist der Schuldner bzw. die Schuldnerin zu Unterhaltszahlungen verpflichtet, erhöht sich der unpfändbare Betrag entsprechend der Unterhaltsberechtigten. Bei einer Unterhaltspflicht für eine Person darf ein zusätzlicher Betrag von 426,71 €/Monat (bis 30.6.2017: 404,16 €/Monat) nicht gepfändet werden, für die zweite bis fünfte Person jeweils zusätzlich 237,73 €/Monat (bis 30.6.2017: 225,17 €/Monat).

Geschenkgutscheine

Geschenkgutscheine sollten möglichst zeitnah eingelöst werden. Häufig werden sie als Alternative zu einem "normalen" Geschenk gewählt und verschenkt. In der Regel handelt es sich bei den Gutscheinen um entgeltliche Gutscheine...

Weiterlesen ...
Kostenübernahme Fort-/Weiterbildungen

Werden Fort- oder Weiterbildungsmaßnahmen im ganz überwiegenden betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführt, führt die Kostenübernahme durch den Arbeitgeber nicht zu steuerpflichtigem Arbeitslohn.

Weiterlesen ...

Fotolia 118240538 XS

 

Impressum Datenschutz
Copyright © 2016 I-CONSULT Steuerberatungsgesellschaft mbH